User Experience optimieren: Website Strategie

Die Website-Strategie ist das Fundament, auf der Sie Ihren Aufritt im Internet aufbauen sollten. Erfolgskriterien und -ziele, Zielgruppen und Nutzersegmentierung sind nur einige der Faktoren, die hier nachfolgend näher betrachtet werden sollen.

Strategie

In unserem Einführungsartikel zur User Experience (UX), haben wir bereits kurz angesprochen, dass es bei jeder Website mehrere Ebenen gibt, die in Bezug auf die UX betrachtet werden müssen. Um eine positive Nutzererfahrung der Website zu generieren, müssen diese Ebenen entsprechend und eben mit Blick auf die UX angepasst werden. In diesem Artikel geht es nun um eine dieser Ebenen: Die Strategieebene.

61,6 Millionen Internetnutzer (2014)1  alleine in Deutschland, die mir Ihrer Website in Berührung kommen können. Das dort unglaubliches Potenzial besteht, ist nicht neu. Um dieses aber auszuschöpfen, benötigen Sie zunächst möglichst genaue Ziele und eine Strategie für Ihre Website.

Die Strategie ist das Fundament einer jeden guten UX. Sie müssen eruieren was die Website Ihrem Unternehmen bringen soll und welchen Nutzen sie für den möglichen Kunden haben soll.

Mögliche Erfolgskriterien Ihrer Website für Ihr Unternehmen könnten sein:

  • Revenue – Umsatz steigern
  • Customer loyality – Neukundengewinnung
  • Kundenbindung und -service optimieren
  • Adressgenerierung
  • Produktpalette vollständig darstellen
  • Web-Pionier und Zielgruppen Ausweitung
  • Umsatz über kostenpflichtige Inhalte oder Mitgliedschaften
    SMART

    Kriterien zur eindeutigen Definition von Zielen

  • Vermarktung über Werbeeinnahmen
  • Information
  • Kontaktmöglichkeit
  • Markenbildung

Wenn das Erfolgskriterium Umsatz heisst, könnte Ihr Ziel heißen: Ich möchte durch meine Website www.xy in den nächsten 4 Monaten 10% mehr Produktabverkäufe erzielen. Zur Prüfung Ihrer möglichst detailliert gesteckten Ziele haben Sich die SMART-Kriterien bewährt. Das Akronym steht für „Specific Measurable Accepted Realistic Timely.“

Wenn sie Ihr Ziel definiert haben, benötigen Sie eine Strategie, wie diese zu erreichen sind.

Unter Strategie werden in der Wirtschaft klassisch die (meist langfristig) geplanten Verhaltensweisen der Unternehmen zur Erreichung ihrer Ziele verstanden.3

Das Internet bringt einige Besonderheiten mit sich, die Sie bei der Erstellung der Strategie berücksichtigen sollten: Es gibt keine geografischen Grenzen, eine hohe Transparenz, schnelle Reaktionsmöglichkeiten, Verfügbarkeit 24/7 und eine sehr hohe Verbreitungsgeschwindigkeit bei Innovationen, Trends und Informationen.

Zusätzlich sollten Sie sich über alle Rahmenbedingungen bewusst werden. Nur wer sich selbst und sein Business kennt, kann auch erfolgreich mit dem Markt interagieren.

Rahmenbedingungen analysieren: 3 Fragen
  • Was? Ihre Unternehmenssituation-USPs, Kompetenzen aber auch Schwächen..
  • Wie? Perspektive- Herausforderungen, Trends, Visionen
  • Für wen? Marktsituation-Wettbewerber, Kundenpotenziale…

Ihre Strategie enthält also Ziele, Rahmenbedingungen und konkrete Maßnahmen. Die Strategie muss sich flexibel auf Veränderungen anpassen können. Trotzdem aber auch so genau sein, dass konkrete Maßnahmen umgesetzt werden können.

Als nächstes beschäftigen wir uns mit den Dos und Don’ts der Umfangsebene zur Optimierung der User Experience. Wie definiere ich den inhaltlichen Umfang meiner Website und wie verhindere ich Funktionsüberladungen.

 


Exkurs: Relaunch

Der Relaunch einer vorhandenen Website kann in unterschiedlicher Breite ausfallen. Während bei einem Facelift nur die Optik angepasst wird, wird bei einem umfangreichen Relaunch Optik, Struktur, Funktionalität und Technik der Seite aktualisiert. Dazwischen können leichte oder umfrangreiche Updates vorgenommen werden, die nicht unbedingt die Technik betreffen aber die Optik und Funktionalität der Seite. Heutzutage haben Websites eine ungefähre Halbwertszeit von 2-4 Jahren. Wobei Onlineshops etwas langlebiger sind, da die Ansprüche der Nutzer relativ unverändert bleiben2.

Hier die Top 10 Anzeichen für einen Relaunch:
  1. Veraltete Technologien
  2. Technologiewechsel im Unternehmen
  3. Technische Änderungen sind zu aufwändig
  4.  Software wird nicht weiterentwickelt
  5. Starke Änderung der Website Struktur
  6. Usabilityprobleme
  7. Performanceprobleme
  8. Sicherheitsprobleme
  9. Probleme mit Suchmaschinen
  10. Starke Design-Änderungen

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/182618/umfrage/anzahl-der-internetnutzer-in-deutschland/

2 Website Optimieren, Christian Wenz, Tobias Hauser, Addison-Wesley, Pearson,2013

3 http://de.wikipedia.org/wiki/Strategie_(Wirtschaft)



Hat der Artikel Ihnen gefallen? Dann gerne teilen ...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on LinkedIn0Email this to someone

Das könnte auch interessant sein...